Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Mut ist ein Boot im Meer

Kiliani Jugendgottesdienst mit Weihbischof Ulrich im Jugendhaus St. Kilian in Miltenberg

Am Samstag, 11. Juli feierte Weihbischof Ulrich Boom mit rund 120 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Garten des Miltenberger Jugendhauses St. Kilian einen Kiliani Jugendgottesdienst. In sehr eindrücklicher und persönlicher Weise rief Weihbischof Ulrich in der Predigt dazu auf, sich mutig immer wieder auf das Leben einzulassen und sich dabei am Leben und Wirken des Heiligen Kilians zu orientieren, der zusammen mit seinen Gefährten Kolonat und Totnan von Irland aus aufgebrochen ist, um den Menschen von Jesus Christus zu erzählen: „Das Leben ist wie eine Fahrt auf dem Meer. Wenn das Wasser ruhig ist, dann ist alles entspannt. Herausfordernd wird es erst bei einem stürmischen Wellengang. Dann braucht es Mut, um die Situation zu meistern.“ Aus eigener Erfahrung wisse er, dass es auf hoher See am besten sei sich vorne an den Bug zu stellen und der Gefahr ins Auge zu schauen.

Bereits zu Beginn des Gottesdienstes stellten die beiden Bundesfreiwilligendienstleistenden des Jugendhauses, Angelina Kotschy und Levin Schmidt, in Form eines Poetry Slams zeitgemäß das Leben und Wirken Kilians vor. Seine Motivation, das gewohnte und sichere Umfeld zurückzulassen und sich auf einen unbekannten Weg zu machen, wurde im Text deutlich: „Mut, das ist ein Boot auf hoher See, in dem man auch bei starkem Wellengang obwohl es schwer fällt – weiterhin an Bord bleibt, bis man sein Ziel erreicht hat. Die Wellen können den Weg verkürzen, erschweren, aber auch die Route komplett ändern. Das Wichtige ist nur, dass man den Mut aufbringt an Bord zu bleiben. Denn ohne Mut kann es keine Veränderung geben.“

Im Rahmen der diözesanen Kiliani-Wallfahrtswoche fanden viele Veranstaltungen dezentral in den Regionen des Bistums statt. Zusammen mit einem Team junger Ehrenamtlicher hatten die Regionalstelle für kirchliche Jugendarbeit, das Jugendhaus St. Kilian, die Ehe- und Familienseelsorge sowie das Diözesanbüro den Gottesdienst vorbereitet. Musikalisch umrahmt wurde der Openair-Gottesdienst von der Erlenbacher Band „Schmitti and friends“.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung